„GRÜSS GOTT“

Symbolfoto: © Jeanette Dietl/stock.adobe.com

Josef Rothkopf hat wieder für uns im Archiv gestöbert und hat dabei einen schönen Text aus dem Jahr 1952 zu einem bestimmten Gruß entdeckt.

Das Grüßen ist eine schöne Sitte. Jeder Gruß ist ein Zeichen von Höflichkeit. Er ist noch mehr. Wenn mich ein Freund, ein Bekannter grüßt, so weiß ich, dass er mir wohlwollend gesinnt ist.

Ich weiß, dass er mir gut sein will. Wenn aber ein Freund, ein Bekannter, mir den Gruß versagt, so frage ich mich: Warum grüßt er nicht? Was hat er gegen mich? Habe ich ihn vielleicht beleidigt?

Zu den schönsten Grußformen gehört unser „Grüß Gott“. Dieser schöne Gruß ist nicht nur eine höfliche Grußform. Es liegt noch mehr in diesem Gruß. Es liegt darin ein Bekenntnis des Glaubens an unseren Herrgott.

„Grüß Gott“ ist der Gruß des gläubigen Menschen. Aus einem frohen Glauben heraus möchte er seinen Mitmenschen grüßen.

Er möchte nicht nur mit seinen Lippen, sondern mit ganzen Herzen zu ihm sprechen:

Gott grüße dich!

Kein anderer Gruß gleicht dem an Innigkeit.

Gott grüße dich!

Kein anderer Gruß passt so zu aller Zeit.

Gott grüße dich!

Wenn dieser Gruß so recht von Herzen kommt, gilt beim lieben Gott der Gruß so viel wie ein Gebet.

Aus Epheta Nr. 9, September 1952

<< Zurück zur Startseite

Epheta Info

>> Näheres zu Bezugsbedingungen und Bestellung

Die Medien Partner - Logo

Herausgeber und Verlag

Die MedienPartner GmbH
Verlag epheta
Postfach 1107 - 77901 Lahr
Industriehof 6 - 77933 Lahr

Tel.: 07821 949925
Fax: 07821 42478

loeffel@die-medienpartner.de

Redaktionsleitung

Holger Meyer
Dwergter Str. 3
49696 Molbergen

Tel.: 04475 9278412
Fax: 03212 1235767
Fax: 04475 9278498

epheta@meyer.net